Cake Pops Rezept

CAKE POPS – MEIN REZEPT / SCHRITT-FÜR-SCHRITT-ANLEITUNG

Ich muss gestehen, meine Liebe zu Cake Pops war  Liebe auf den zweiten Blick…

Früher habe ich erst noch mit einem Cake Pop-Maker die Cake Pops gebacken und dann weiterverarbeitet. Das hat mir alles in allem zu lange gedauert und zum Verzieren hatte ich dann meist nicht mehr genug Muße.

Dabei ist die Verzierung ja das Wichtigste bei Cake Pops!

Erst als ich die andere Variante mit dem Krümelteig aus vorgebackenen Teigen ausprobiert hatte, war ich den Cake Pops endgültig verfallen 🙂 .Denn nun hatte ich Zeit, für das, was ich am liebsten mag: das Verzieren!!

Cake Pop – Rezept

Hier nun also das die „schnelle“ Krümelteig-Variante. Das folgende ist

das weitverbreitete Grundrezept
  • ca. 550 g Rührkuchen
  • 50 g Butter
  • 60 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker

Ich fand das immer ziemlich mächtig und habe es etwas abgewandelt:

mein Cake Pop Rezept „Ideenparty“ 
  • 335 g saftigen Rührkuchen, Muffins oder Madeleines
  • 1 EL Frischkäse
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 EL Lemon Curd

ergibt 18 Cake Pops

mein Cakepop-Rezept „ohne Frischkäse“
  • ca. 350 g Fertigkuchen (wie oben)
  • 3 EL Gelee nach Geschmack
  • 1 TL Puderzucker

außerdem: Cake Pop Stiele, Candy Melts, Schmelzbecken, Deko (Streusel, Fondant etc)

Cake Pop – Zubereitung

Schokolade schmelzen / temperieren

Natürlich könnt ihr die Schokolade auch in einem Wasserbad schmelzen. Ich finde die elektrischen Schmelzbäder allerdings mega praktisch.

Also Candy Melts in die Schale des Schmelzbades geben und immer nur ganz kurz auf der hohen Stufe erhitzen. Zwischendrin immer wieder auf die Warmhaltestufe stellen und durchgehend umrühren. Wenn fast alles geschmolzen ist und nur noch ein paar Stücke zu sehen sind, kann die dauerhaft auf die Warmhaltestufe gestellt werden. Dieses Vorgehen ist wichtig, da euch sonst die Schokolade in der Schale anbrennt und nicht mehr zu gebrauchen ist. Auf der Warmhaltestufe kann sie dauerhaft bleiben, ohne dass sie anbrennt.

Cake Pop Candy Melts

Cake Pop Teig zubereiten
  • Rührkuchen/Muffins erst grob und dann ganz fein und gleichmäßig zerkrümeln (mit der Hand oder in der Küchenmaschine)
  • alle sonstigen Zutaten in einer kleinen Schale mit einer Gabel zu einer gebundenen Creme verrühren
  • zunächst 1 EL der Creme mit den Händen unter den Krümelteig kneten, und nur soviel zufügen, bis der Teig eine gleichmäßig Masse ist, die sich gut kneten lässt, nicht mehr bröselt und leicht glänzt.

Cake Pops

Cake Pops formen
  • aus dem Teig nun kleine Bällchen kneten (ca. 2,5 cm im Durchmesser)
  • wenn man einige Cake Pops gemacht hat, entwickelt man ganz schnell ein Gefühl für die richtige Konsistenz. Vorher gilt es einfach auszuprobieren;-)!
  • mit den Cake-Pop-Stielen ein Loch bis ca zur Hälfte eindrücken
  • den Cake-Pop-Stiel kurz in die geschmolzene Kuvertüre eintauchen und in das Loch vom Cake Pop drücken, etwas drehen und au einen Teller setzen
  • wenn alle Cake Pops so vorbereitet sind, kommen sie in den Kühlschrank

Cake Pop Rohlinge Cake Pops zubereiten Cake Pops Zubereitung

In der Zwischenzeit kann der Arbeitsplatz gesäubert und die Deko vorbereitet werden. Je nachdem wie die Cake Pops dekoriert werden sollen, können Streusel, Spritzbeutel, Fondant zurechtgelegt werden und Deko aus Fondant modelliert werden.

Fondant Cake Pop Deko

Nachdem die Cake Pops mindestens 30 min. im Kühlschrank waren, können sie weiter verarbeitet werden.

Cake Pops in Schokolade eintauchen

Das ist der spannendste Moment. Wird dein Cake Pop halten, oder wird er im Schoko-Bad baden gehen? Jetzt zeigt sich, ob die Konsistenz richtig war bzw ob das Gewicht stimmt;-)

Am besten haltet ihr hierzu die Schale vom Schoko-Bad etwas schräg und könnt den Cake Pop darin schräg eintauchen und nicht ganz senkrecht. Cake Pop-Stiel drehen, sodass die Teigkugel überall mit Schokolade überzogen ist. Dann mit der anderen Hand leicht auf die Hand klopfen, in der ihr den Cake Pop haltet. Das ist meiner Meinung nach die beste Methode um überschüssige Schokolade abfließen zu lassen. Anschließend nochmal drehen und dann zum Trocknen in einen Cake Pop Ständer/Styropor stecken.

Dekorieren der Cake Pops

Endlich sind wir beim beim schönsten Part angekommen! 🙂

Es gibt sooo viele Möglichkeiten, diese kleinen Kugeln zu dekorieren und es macht unglaublich viel Spaß!

Wenn ihr auf der feuchten Schokolade dekorieren möchtet, müsst ihr auf den richtigen Zeitpunkt achten!  Denn wenn die Schokolade noch zu flüssig ist, rutscht die Deko. Andersherum, wenn die Kugel noch sehr kalt ist vom Kühlen, trocknet die Schokolade sehr schnell und ihr müsste euch mit der Deko richtig beeilen 😉

mit  Streuseln

Cake Pops mit leicht angetrockneter Schokolade über eine Schale halten und mit Streuseln bestreuen. Man kann die ganze Kugel einstreuen , oder nur die Ober-/Unterseite.  Es gibt so vieles, womit ihr die Cake Pops bestreuseln könnt:

  • Zuckerstreusel in jeder Form
  • Kokosflocken
  • gehackte Nüsse
  • Krokant
  • gehacktes Caramel
  • gehackte Pistazien

Cake Pop

mit Streifen

Hierzu füllt ihr ein bisschen der geschmolzenen Schokolade in einen Spritzbeutel mit ganz kleinem Loch. Während ihr die Schokolade auftragt wird der Cake Pop gedreht. So entstehen die feinen Spirallinien. Ihr könnt sie in der gleichen oder in einer anderen Schoko-Farbe auftragen.

CakePop

mit Fondant

Fondant-Deko kann entweder auf die leicht angetrocknete Schokolade oder mit kleinen Kuvertüre-Klecksen auf die getrocknete Schokolade „geklebt“ werden.

Ultimative Cake Pop – Tipps:

  • wenn ihr merkt, dass der Teig zu trocken ist, und beim Bällchenformen bröselt, fügt ihr einfach noch etwas von der Creme zu, wenn er zu matschig ist, muss noch etwas trockener Rührkuchenteig untergeknetet werden
  • kritisch ist der Moment beim Eintauchen in die Kuvertüre, sind die Cakepops zu groß oder zu trocken, fallen sie leicht vom Stiel, wenn ihr die Bällchen einzeln abwiegt, seid ihr auf der sicheren Seite 😉 ideal sind 20g !
  • mit einem Cake Pop Portionierer bekommt ihr ganz leicht eine gleichmäßige runde Form. Trotzdem würde ich die Bällchen vorher erst gut mit der Hand verkneten, und dann erst für die perfekte runde Form in der Zange. Die Bällchen mit der Zange sind allerdings ein ganzes Stück größer und damit schwerer als 20g Bällchen.
  • Wenn die Cakepops also länger stehen, bevor sie verzehrt werden oder es warm ist, ist eher die 20g-Variante empfehlenswert.

Cake Pops formen

Ihr könnt die Cake Pops natürlich auch auf dem Kopf trocken lassen. Einfach den eingetauchten Cakepop zum Trocknen mit der Schokolade auf ein Backtrenn-Papier stellen.

Cake Pops für den Sweet Table

Cake Pops bereichern allein schon durch ihre Optik jede Candy Bar!  Je nachdem ob sie auf dem Kopf oder auf dem Stil stehen, gibt es schöne Möglichkeiten sie auch entsprechend in Szene zu setzen:

Cake Pops auf der „Kugel“ stehend
Cake Pops stehend

Hier nochmal die wichtigsten Materialien im Überblick. Am besten gleich bestellen, dann kannst du bei nächster Gelegenheit schon anfangen zu üben!

 

 

Coming Soon

Das Beste ist, dass sich Cake Pops ideal als Geschenk bzw Mitbringsel eignen. Zum Beispiel könnt ihr Cake Pops für Candy Bars zu den unterschiedlichsten Themen gestalten.  In Kürze stelle ich euch in meinen nächsten Beiträgen verschiedene Deko-Themen näher vor, Schritt-für-Schritt-Anleitungen!

Bist du neugierig geworden? Hier ist eine kleine Vorschau.

Einhorn Cake Pop

Einhorn

Cake Pops Baby
Baby

 

Cake Pops
Hawaii
*affiliate-links sind Verweislinks zu Partnerprogrammen.
In meinen Beiträgen möchte ich euch gerne die von mir verwendeten Produkte weiterempfehlen. Hierzu nutze ich das Amazon-Partnerprogramm, das mir zu diesem Zweck die Original-Produktfotos zur Verfügung stellt und euch die Möglichkeit gibt, es ohne weitere Internet-Recherche gleich zu bestellen. Wenn du über diesen link ein Produkt kaufst, bekomme ich eine kleine Vermittlungsprovision, für dich ändert sich der Preis jedoch nicht!! Für nähere Informationen klicke bitte hier!

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply