Dosenwerfen Piratengeburtstag

DOSENWERFEN FÜR PIRATEN

Kennt ihr Moppelkotze ?

Während ich die Piraten-Banderolen für das Dosenwerfen gestaltete, kam mir eine genial Idee. Warum nicht echte Seemannskost-Konserven gestalten?!

Ein paar kannte ich bereits, meine Mutter kommt aus Bremen und ich selbst habe ein paar Jahre in Hamburg gewohnt:

z.B. Grünkohl mit Pinkel, Mockturtle-Suppe, Labskaus und Aalsuppe.

Ich finde es schön, wenn die Kinder richtig in das Piraten-Thema eintauchen und vielleicht auch noch was Neues hören und mitnehmen.

Also habe ich ein wenig gegoogelt, bis ich 10 klassische Seemanns-Essen zusammen hatte.

Hier seht ihr, wie schnell und einfach ihr die Dosen mit meinen Vorlagen basteln könnt:

Typisch für Seemanns-Kost ist, dass sie recht sättigend ist. Gut für die hart arbeitenden Seeleute. Außerdem war es praktisch an Bord auch ein paar Konserven zu haben, für den Fall, dass die frischen Vorräte aufgebraucht waren.

Hier sind die Konserven für Seemänner, mit kurzer Beschreibung, so dass ihr es den Kindern erklären könnt.

Grünkohl mit Pinkel

„Pinkel ist eine geräucherte, grobkörnige Grützwurst, die in Nordwestdeutschland, besonders in der Gegend um Oldenburg und Bremen zusammen mit Grünkohl gegessen wird.“ (Wikipedia) Wenn ihr zufällig mal dort in der Gegend seid, probiert es! Ich mag Pinkel total gerne.

Labskaus

„Labskaus ist ein Kartoffelgericht mit Rindfleisch und Roter Bete, das in Norddeutschland, Norwegen, Dänemark, Schweden und in der Region um Liverpool gegessen wird. “ (Wikipedia)

Moppelkotze

“ Moppelkotze ist ein im norddeutschen Raum verbreiteter, einfacher Eintopf mit nicht genau bestimmter Rezeptur. Nach einigen Rezepten wird sie – ähnlich wie Labskaus – aus Kartoffeln, Gewürzgurken und Corned Beef oder aus geschmortem Weißkohl und Hackfleisch zubereitet.“ (Wikipedia)

Mockturtle-Suppe

„Ursprünglich als preiswerter Ersatz für die Schildkrötensuppe gedacht, gibt es bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts die Mockturtlesuppe (englisch mock  turtle soup, „unechte Schildkrötensuppe“), für die – bei sonst fast gleicher Zubereitung – statt Schildkrötenfleisch Kalbfleisch vom Kopf, teilweise auch Rindfleischverwendet wird.“ (Wikipedia) Noch heute gibt es diese Suppe in Niedersachsen als Konserven zu kaufen.

Snuten un Poten

„Snuten un Poten, auf deutsch Schnauzen und Pfoten ist ein Gericht aus gepökeltem Schweinefleisch, das zur traditionellen norddeutschen Küche gehört. In früheren Zeiten war es ein ideales Gericht für die Resteverwertung. Die mindereren Kopf- und Fußteile des Schweins wurden nach der Herbstschlachtung in Salzlauge haltbar gemacht, und in der kalten Jahreszeit war dieses Fleisch dann zusammen mit Sauerkraut und Erbspüree ein willkommener Sattmacher.“ (kochwiki)

 

Soleier, Aalsuppe, Käptn*s Heringe und Dicke Bohnen erklären sich von selbst und die Äquatorsuppe ist eine Erfindung von mir;-)

Hier nun die Banderolen zum Ausdrucken:  Piraten-Banderole Dosenwerfen

Wie findet ihr die Idee mit den Seemanns-Konserven? Ich würde mich über ein kurzes feedback unten im Kommentarfeld freuen!

Eure Angelika

Leave a Reply